ZUM SAISONENDE NOCHMALS PODIUMSREIGEN FÜR TOMOTION RACING

Langsam neigt sich die Mountainbike-Rennsaison ihrem Ende zu. Am vergangenen Wochenende fuhren viele Mitglieder des Lindauer Teams toMotion Racing by black tusk ihr letztes Saisonrennen. Dabei gab es in Oberstdorf im Allgäu und in Münsingen auf der Schwäbischen Alb nochmals zahlreiche gute Platzierungen zu vermelden. In Oberstdorf fuhren vier der fünf gestarteten toMotion-Racer aufs Podium. Beim Albgold Marathon auf der Schwäbischen Alb standen ebenfalls viermal Fahrer in schwarz-cyan auf dem Treppchen, von denen Andreas Schaible auf der Kurzstrecke einen Altersklassensieg schaffte. Gegen Ende der Mountainbike-Rennsaison ähneln die Streckenverhältnisse wieder denen vom Frühjahr: matschig und rutschig. Von oben lachte am vergangenen Wochenende jedoch die Sonne. Bei schönstem Herbstwetter hatten sich 13 Teammitglieder von toMotion Racing by black tusk bei der Albgold Trophy in Münsingen versammelt, die meisten von ihnen auf der Langdistanz mit 88 Kilometern und 1600 Höhenmetern. Der junge TNT-Fahrer Sven Rothfuß war auf dieser Strecke am schnellsten unterwegs und erreichte nach 3:11:12 Stunden als 18. Fahrer der Herren-Lizenzklasse und 19. von insgesamt 433 Teilnehmern das Ziel. „Ich denke, nach 15 Rennen in der Saison 2017 kann ich mir jetzt eine Trainingspause gönnen“, fasst der junge Fahrer seine erfolgreiche Rennsaison 2017 zusammen. In der Damen-Lizenzklasse wurde seine TNT-Teamkollegin Marla Krauss … ZUM SAISONENDE NOCHMALS PODIUMSREIGEN FÜR TOMOTION RACING weiterlesen